DIY Posterleiste + Poster-Printable

Ich finde ja, dass sich Zimmerdeko entwickeln muss. Man kann zum Beispiel nicht von jetzt auf gleich die perfekten Bilder für die Wände finden. Es ist ein Prozess, in dem man erkennt, was einem gefällt und nach und nach das Zimmer nach seinen Vorstellungen dekoriert und verschönert.

So ging es mir jetzt auch, nachdem ich vor wenigen Monaten mein neues Zimmer bezogen habe. Die Möbel gefielen mir, aber bis letzte Woche waren die Wände noch leer, weiß. Die Gemütlichkeit fehlte. Das ist jedoch so ein Thema. Welche Bilder sollen an die Wände?

Somit kam mir die Idee, eine flexible Posterleiste selber zu bauen, bei der ich nach Lust und Laune das Motiv ändern kann. Ähnliche habe ich bereits in einigen Shops gesehen, aber ich war gereizt, selber eine zu bauen. Und wie sich herausstellte, war das Bauen auch kinderleicht ! Innerhalb von nichtmal 15 Minuten war sie fertig. Und eins muss ich sagen: Das Aussuchen und Bestellen der richtigen Magnete war schwieriger als das gesamte DIY. 😉

DAS BRAUCHST DU:

–  eine Holzleiste ( Stärke: 1 cm ; Breite : 2cm  ; Länge: ca. 1 m)

– 4 selbstklebende Magnetenpaare (meine) Achte darauf, dass du Nord- und Südpol benötigst!

– Band, Garn

– Säge, Sägehilfe, Schleifpapier

– Bleistift und Lineal

 

1. Messe 21,5 cm ab und markiere Dir die Stelle mit einem Strich. Nehme Dir dann die Säge und die Sägehilfe zur Hand und säge die erste Leiste zu. Wiederhole diesen Schritt noch 3 mal, sodass du am Ende vier gleichlange Holzstäbe hast. Zwei Leisten bilden später ein Paar.

 

2. Schleife nun noch die Kanten ab.

 

3. Jetzt müssen die Magneten befestigt werden. Nehme Dir dazu je Leistenpaar zwei Magnetenpaare ( je Nord- und Südpol) und platziere sie je auf einer der beiden Leisten ca. 3 cm vom äußeren Rand. Drücke die Klebemagneten ordentlich fest! Löse dann die Schutzpapiere der oberen Magneten ab, nehme Dir die zweite Leiste und richte diese bündig zur anderen aus und übe auch hier wieder ordentlich Druck aus, damit die Magneten gut befestigt sind. Wenn du die zwei Leisten nun voneinander trennst, hast du identisch platzierte Magneten auf beiden Leisten. Wiederhole diesen Schritt mit dem anderen Leistenpaar.

 

4. Für die Aufhängung schneidest du Dir ca. 35 cm von deiner Schnur ab und machst auf jeder Seite einen Knoten.

Zusammenbau der Posterleiste:

Nimm das erste Leistenpaar und öffne es. Lege die Schnur mit den Knoten außerhalb der Magnete und platziere darüber dein Poster.

 

Zum Verschließen musst du jetzt nurnoch die zweite Leiste darüber legen und die unteren Leiste im gleichen Verfahren (bis auf die Schur) befestigen.  

FERTIG! 

Und natürlich brauchte ich nun auch noch ein Poster in A4 , welches ich aufhängen konnte. Da mir der Schriftzug so gut gefiel, habe ich ihn auf A4 ausgedruckt. 

Natürlich habe ich das Poster auch für Dich. Klick auf den Link und drucke es Dir auch aus. 

                                                                     POSTER- hey

 

Zu dieser Posterleiste hat sich auch noch ein anderes wunderschönes Bild gesellt. Dieses habe ich von meinem Bruder geschenkt bekommen. Und zusammen mit den Nelken und den Kissenhüllen muss ich sagen, dass mir meine Wanddeko nun wirklich richtig gut gefällt.

 

Gefällt Dir diese DIY – Idee auch so gut wie mir? Dann mache sie doch nach und zeige mir deine Ergebnisse auf Instagram mit @_jessiswelt oder merke sie Dir auf Pinterest.

 

 

Außerdem passt die Posterleiste auch super zum Thema – HOLZ und GARN – der DIY- Challenge von Lisa und Dani.

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Jessi 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken